Keinen Kitaplatz – dann Schadensersatz prüfen

Sie wollen Ihre Ansprüche überprüfen lassen und dabei unterstützt werden, diese gesetzlich geltend zu machen? MyKitaPlatz entlastet Sie dabei.

voiio Rabatt
Direkt buchbar
Qualitätsgeprüft
Service buchen

Infobox

Verfügbar in
Deutsch
voiio Team

Herzlichst, Ihr voiio-Team.

Kerstin Michels und das Beratungsteam freuen sich auf Ihre Anfrage und stehen Ihnen bei Fragen rund um die Angebote sowie mit Beratung und Hilfestellung zu jeder Lebenslage gern zur Seite.

Wochentags: 09.00 – 18.00 Uhr

030 6779 5051 beratung@voiio.app

Keinen Kitaplatz – dann Schadensersatz prüfen

Keinen Kitaplatz – dann Schadensersatz prüfen —  MyKitaPlatz

Sie haben alles versucht, jedoch keinen Kitaplatz erhalten?
Wenn es der für Sie zuständigen Verwaltung nicht oder nicht rechtzeitig gelingt, Ihnen einen Kitaplatz zu verschaffen, dann können Sie unter bestimmten Voraussetzungen auch entstandene Schäden wie Verdienstausfall, Fahrtkosten zu einer weit entfernten Kita oder Mehrkosten für eine alternative Betreuung gegenüber der Kommune oder Stadt geltend machen.

MyKitaPlatz hilft Ihnen, Ihren Anspruch auf Schadensersatz zu prüfen. Sie begleiten Sie auch dabei, Ihre Ansprüche gesetzlich geltend zu machen und stellt Ihnen erfahrene Partnerrechtsanwälte zur Seite.

Und so funktioniert es:
1. Füllen Sie den Online-Assistenten von MyKitaPlatz aus.
2. Ihre Dokumente werden durch MyKitaPlatz geprüft.
3. MyKitaPlatz tritt mit Ihnen persönlich in Kontakt, gibt Ihnen Feedback zur Gesamtsituation und fordert fehlende Angaben und Dokumente nach.
4. Wenn Ihr Anliegen aussichtsreich ist, wird es den erfahrenen Partnerrechtsanwälten übergeben.
5. Sie schicken die von MyKitaPlatz erhaltenen Dokumente an die Rechtsanwälte zurück.
6. Die Rechtsanwälte reichen den Antrag bei Gericht ein, eine Entscheidung erfolgt in 4-6 Wochen. Die Betreuung durch MyKitaPlatz erfolgt bis zum Abschluss des Verfahrens.

Highlights

  • Professionelle, erfahrene Begleitung während des gesamten Verfahrens.
  • Kompetente, spezialisierte Rechtsanwälte bearbeiten Ihr Anliegen.
  • Der Service ist für Sie kostenlos - unabhängig vom Ausgang des Verfahrens.

Leistungsbeschreibung

  • Finanzierung des Services und der Gerichtsverfahren vor dem Verwaltungsgericht
  • Begleitung und Unterstützung durch MyKitaPlatz
  • Erreichbarkeit per E-Mail, Telefon oder WhatsApp

Buchungsoptionen

Sie wissen noch nicht, ob Sie an dem Angebot teilnehmen können? Dann setzen Sie es jetzt auf Ihre Merkliste, um es schneller wiederzufinden. Außerdem werden Sie benachrichtigt, sobald neue Termine verfügbar sind.

über MyKitaPlatz

Es macht schon nervös, wenn das Kind das erste Mal das heimische Nest verlassen soll: Eine Kita oder eine Tagespflege heißt für viele Eltern, das erste Mal richtig loszulassen. Aber kaum hat man das realisiert, folgt schon der Stress: Wird es einen Platz für uns geben?
Florian, Michael und Lisa von MyKitaPlatz kennen das Gefühl sehr genau, für einen Kita-Platz kämpfen zu müssen – bis vors Gericht. Florian Melzer, Geschäftsführer von MyKitaPlatz, und seine Freundin Lisa hatten beispielsweise auch alles richtig gemacht: trotz rechtzeitiger Anmeldung im Kitaportal und zahlreicher Telefonate mit Kindertagesstätten und Tagesbetreuern war kein Platz in Wohnortnähe zur Hand. Selbst nach einem gerichtlichen Verfahren erfolgte kein Angebot und erst nach mehreren Geldstrafen gegen das Jugendamt wurde ein Platz zugewiesen - drei Monate später als nötig.
Nach diesem Erlebnis stand fest - es besteht Handlungsbedarf und so wurde MyKitaPlatz ins Leben gerufen. Das Ziel des Unternehmens ist es, Eltern, die Angst vor Konfrontation haben, sich keinen kompetenten Rechtsbeistand leisten können oder nicht einmal wissen, welche Rechte sie eigentlich haben bei der Verwirklichung eines Kitaplatzes zu unterstützen. MyKitaPlatz möchte hier helfen - vom ersten bis zum letzten Schritt.
Zudem möchten die Gründer:innen von MyKitaPlatz mit ihrer Initiative #schafftunsplatz grundsätzliche Änderungen im Umgang mit Familien mit einem Betreuungsbedarf erwirken. So sollen unter anderem die bereits rechtlich festgelegte Anzahl der Betreuungsplätze verwirklicht, Erzieher:nnen entlastet und unbürokratische Unterstützung bei der Inanspruchnahme von alternativen Betreuungsformen wie etwa privaten Kitas geleistet werden.

Login

Bevor Sie fortfahren

Diese Website verwendet Cookies und andere Daten, um unsere Dienste und Anzeigen bereitzustellen, zu pflegen und zu verbessern. Wenn Sie zustimmen, werden wir die Inhalte und Anzeigen, die Sie sehen, auf der Grundlage Ihrer Aktivitäten auf den voiio-Diensten personalisieren. Wir haben auch Partner, die messen, wie unsere Dienste genutzt werden. Klicken Sie auf 'mehr anzeigen', um Ihre Optionen zu überprüfen, oder besuchen Sie jederzeit voiio.family/cookie-policy.

alle ablehnen Auswahl bestätigen alle erlauben